FrachtPilot Praktikum Maike Direktvermarktung PayPal SaaS Software

Meet Maike: 1 Praktikum bei FrachtPilot absolvieren!

Meet Maike

Welche PraktikantInnen beschäftigen wir momentan?

Der FrachtPilot entwickelt sich ständig weiter. Und so auch das Team, welches dahinter steht. Daher bieten wir häufig Praktika an.

Uns ist es sehr wichtig, dass Studierende nicht 40 Stunden die Woche Kaffee kochen. PraktikantInnen übernehmen bei uns verantwortungsvolle Aufgaben und können ihr theoretisches Wissen in der Praxis anwenden. Auf diese Weise können sowohl die PraktikantInnen etwas von uns lernen als auch wir von den PraktikantInnen.

Damit ihr aber noch einen genaueren Eindruck von den Praktika bei FrachtPilot bekommt, haben wir ein kurzes Interview mit Maike über ihr Praktikum bei uns geführt. Ob Maike das Praktikum gefällt, was sie hier macht und ob sie FrachtPilot empfehlen würde, erfährst du gleich! Also bleib dran! 😉

Interview mit Maike

Hey, Maike! Erstmal danke, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Wir sind super happy, dich als Praktikantin beschäftigen zu dürfen!
Fangen wir direkt mit dem Interview an. 🙂

Möchtest du dich zu Beginn einmal kurz vorstellen?

Hallo, ich bin Maike und studiere derzeit Computervisualistik und Design an der Hochschule Hamm-Lippstadt. In meinem Studium sind also sowohl viele technische als auch gestalterische Aspekte. Daher habe ich mich als UX/UI Designer bei FrachtPilot beworben.

Das klingt super! Die Frage, die sich einige jetzt bestimmt stellen werden: Was ist denn überhaupt UX/UI Design? Also was sind typische Aufgaben, die du in deinem Praktikum bearbeitest?

Meine Hauptaufgabe besteht darin, die Webseite zu gestalten und diese auf den Benutzer bestmöglich anzupassen. Natürlich bin ich auch zu kreativen Diskussionen bereit, falls anderweitige gestalterische Aufgaben aufkommen. Angeregte Diskussionen wo jede Meinung gehört und diskutiert wird, fallen meist spontan im Tagesverlauf an. 

Cool, dann scheint das Praktikum ja Spaß zu machen. FrachtPilot ist ja noch ein junges Unternehmen, ein Start-up. Wie ist das Arbeitsklima?

Das Arbeitsklima ist wirklich angenehm. Man kriegt etwas in seiner Arbeitszeit geschafft, ist aber nicht völlig gestresst. Und für einen Tee oder ein Gespräch ist immer noch Zeit. Falls man mal keine Zeit hat nach Münster in das Büro zu fahren, kann man seine Arbeit auch gut im Home-Office erledigen. Wenn man im Home-Office mal eine Frage hat oder nicht weiterkommt, kann man immer jemanden erreichen, der einem dann weiterhilft.

Freut uns, dass dir das Arbeitsklima zusagt! Ist das Praktikum denn auch so wie du es dir vorgestellt hättest? Wenn nicht, was hast du dir anders vorgestellt?

Meine Erwartungen wurden bis jetzt voll und ganz erfüllt. Ich muss mich spezifisch darauf konzentrieren, die Ideen von FrachtPilot bestmöglich zu präsentieren und mich dabei auf die bestehenden gestalterischen Mittel beziehen, sodass alle am Ende glücklich sind. Dabei liegt mein Fokus auf dem Auftritt im Web.

Und die letzte Frage: Würdest du ein Praktikum bei FrachtPilot weiterempfehlen?

Definitiv! Ich kann mich keineswegs über etwas beschweren, da ich das Arbeitsklima wirklich als eine gute Mischung empfinde. Man lernt neue Sachen kennen, wird in den Entstehungsprozess mit integriert und kann so seinen eigenen kleinen Teil zum Aufstieg von FrachtPilot leisten.

Und das war es auch schon. Danke nochmal für deine Zeit, Maike!

Informationen für dein Praktikum bei FrachtPilot

Hast du auch Interesse, ein Teil unseres Teams zu werden? Wenn du hier klickst, kannst du unsere aktuellen Jobausschreibungen sehen. Und wenn dein Wunschjob nicht dabei ist? Kein Problem! Wir freuen uns auch riesig auf Initiativbewerbungen. Natürlich auch nicht nur für Praktika. Bewirb dich gerne auch beispielsweise für einen Werkstudentenjob! Schreib einfach eine E-Mail an jobs@frachtpilot.de oder rufe uns an. Wir freuen uns auf dich!

Dann also hoffentlich bis bald! 😉

Dein Team von FrachtPilot 

Teile diesen Post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email